Es ist soweit: Nach monatelanger Vorbereitung starten die deutschen U 17-Juniorinnen heute Abend (ab 21 Uhr MEZ, live auf Eurosport) in die Weltmeisterschaft 2018. Auftaktgegner im Estadio Profesor Alberto Suppici in Colonia del Sacramento in Uruguay ist kein geringerer als der zweimalige Weltmeister und Titelverteidiger Nordkorea.

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Cheftrainerin Anouschka Bernhard betreut Ulrike Ballweg das deutsche Team. "Wir freuen uns, dass die WM endlich losgeht", sagt die DFB-Trainerin. "Mit den Titelverteidigerinnen aus Nordkorea erwartet uns schon im ersten Spiel eine besondere Herausforderung. Die nordkoreanische Mannschaft spielt strukturiert und hat athletisch wie technisch sehr gut ausgebildete Spielerinnen. Wichtig wird sein, dass wir kreativ und mit hohem Tempo nach vorne spielen, um Tore zu schießen."

Stegemann: "Ab der ersten WM-Minute hochkonzentriert sein"

Für die Treffer ist unter anderem Shekiera Martinez vom 1. FFC Frankfurt zuständig. Die 17-Jährige fiebert dem ersten Anpfiff ebenfalls entgegen: "Ich kann es kaum erwarten, dass wir endlich in die WM starten. Wir haben eine schwere Gruppe erwischt, in der wir bei jedem Spiel gefordert sind." In der Tat hat es die Gruppe C mit Nordkorea, Kamerun, gegen das das deutsche Team am Samstag (ab 21 Uhr MEZ) spielt, sowie der Partie am 21. November (ab 21 Uhr MEZ, live auf Eurosport) gegen CONCACAF-Sieger USA in sich.

Der DFB-Nachwuchs gibt sich kämpferisch. "Unser erstes WM-Spiel gegen Nordkorea wird ein schwieriger Auftakt", sagt Greta Stegemann, mit 22 U 17-Partien erfahrenste Spielerin im deutschen Kader. "Dass wir direkt gegen die Titelverteidigerinnen in das Turnier starten, ist für uns eine große Motivation, ab der ersten WM-Minute hochkonzentriert zu sein. Die Tagesform wird letztlich entscheiden, wer als Sieger vom Platz geht. Wenn wir einen guten Tag erwischen, können wir die Nordkoreanerinnen schlagen."

Der Teamgeist sowie die ausgewogene Mischung aus Erfahrung und Umbekümmertheit sollen Deutschland zum ersten WM-Titel in der Altersklasse führen. Die zwei besten Teams aus den vier Vierergruppen erreichen das Viertelfinale. Das Endspiel der U 17-WM findet am 1. Dezember (ab 23 Uhr MEZ) im Estadio Charrúa in Montevideo statt. Ballweg hatte im Oktober vor dem abschließenden Vorbereitungslehrgang in Bad Gögging 18 Feldspielerinnen und drei Torhüterinnen in ihren Kader berufen. Qualifiziert hatte sich die DFB-Auswahl durch den Finaleinzug bei der Europameisterschaft in Litauen.

Quelle: dfb.de