Besuchten Hiroshima: Die U 20  © DFB

Besuchten Hiroshima: Die U 20

Ein besonderer Termin fand für die U 20-Frauen des Deutschen Fußball-Bundes, die sich derzeit in Japan auf die WM vorbereiten, am Samstag statt: Team, Trainer- und Betreuerstab besuchten den Peace Memorial Park in Hiroshima. Die Anlage wurde in Gedenken der Opfer des Atombombenabwurfes über der Stadt im 2. Weltkrieg als Mahnmal für den Frieden errichtet.

Nach einem Rundgang durch den Park, bei dem der Delegation die bewegende Geschichte Hiroshimas näher gebracht wurde, legten die beiden Spielführerin Ramona Petzelberger und Dzsenifer Marozsan ein Blumengebinde am "Mahnmal für die Opfer der Atombombe" nieder.

Petzelberger: "Eine Ehre für uns"

Spielführerin Ramona Petzelberger zeigte sich bewegt: "Uns war es wichtig, unseren Gastgebern Respekt zu zollen. Es war uns ein Anliegen, diesen Park zu besuchen und ist eine große Ehre für uns. Das macht uns wieder deutlich, dass es etwas ganz Besonderes ist, in Japan eine WM spielen zu dürfen."

Am Montag (ab 12 Uhr, live bei Eurosport) beginnt das Turnier für die U 20-Fauen des DFB mit dem ersten Spiel gegen China. Als weitere Gruppengegner warten am Donnerstag (ab 9 Uhr, live auf Eurosport) Ghana, am 27. August (ab 9 Uhr, live bei Eurosport) in Miyagi die USA. Die DFB-Auswahl ist Titelverteidiger.

Quelle: DFB