Nicole Banecki wechselt zur neuen Saison zum FCR 2001 Duisburg. Die Offensivspielerin kommt vom FC Bayern München und unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim FCR. Außerdem kehrt Annemieke Kiesel zu den “Löwinnen” zurück.

„Der FCR 2001 ist eine echte Topadresse im deutschen Frauenfußball und das werden wir auch in der neuen Saison wieder beweisen“, freut sich Banecki auf ihre neuen Aufgaben.

Im oberen Tabellendrittel spielen
Die gebürtige Berlinerin hat 92 Bundesligaspiele absolviert, in denen sie 13 Tore erzielt hat. Mit dem FCR möchte sie angreifen. „Für die Mannschaft wünsche ich mir, dass wir im oberen Tabellendrittel spielen; für mich selber hoffe ich erst einmal auf eine verletzungsfreie Saison und auf möglichst viele Einsätze mit möglichst vielen Erfolgen.“

Verletzung ausgeheilt
Die 23-Jährige litt zuletzt an einer langwierigen Verletzung, einer Teilruptur an der Patellasehne, und musste mehrere Monate pausieren. Der letzte Befund ist jedoch positiv. „Die aktuelle ‚Kernspin‘ in dieser Woche hat eindeutig belegt, dass die Verletzung komplett ausgeheilt ist“, so der FCR-Vorsitzende Thomas Hückels.

joerg-schemberg-annemieke-kiesel

Jörg Schemberg, Sportlicher Leiter beim FCR, freut sich über Rückkehrerin Annemieke Kiesel. © FCR/Christian Mittelbach

Belebung der Offensive
„Wir erwarten uns von Nicole eine Belebung unserer Offensive und denken, dass wir mit ihr noch variabler im Angriff werden“, freut sich Duisburgs Trainer Marco Ketelaer auf den Neuzugang. „Sie ist sehr schnell – körperlich, aber auch bei der Spielauffassung; und auch wenn ihre internationalen Einsätze schon etwas zurückliegen, hat Nicole doch immerhin mehr als zwanzig Mal für deutsche Auswahlmannschaften gespielt.“

Annemieke Kiesel kehrt zurück
Auch im Trainerstab meldet der FCR einen Neuzugang. Annemieke Kiesel, langjährige Spielerin in Duisburg, kehrt zum Verein zurück und wird Assistenztrainerin der U17-Mannschaft. Die 33-Jährige kommt vom VVV Venlo. Dort wurde nach nur zwei Jahren die Frauenfußballabteilung im Juni aufgelöst. „Nach meiner ersten Trainerstation in Venlo ist diese Aufgabe jetzt eine schöne neue Herausforderung für mich – mit dem sympathischen Nebeneffekt, dass ich zu dem Verein zurückkomme, in dem ich meine größten sportlichen Erfolge gefeiert habe“, so die niederländische Rekord-Nationalspielerin.

Quelle: Womensoccer