Beim fünften Kurstadt Cup des SC Bad Neuenahr hat das Team der Borussia von 15 telnehmenden Mannschaften den fünften Platz belegt.

Der VfL traf auf die U17 vom 1. FFC Frankfurt, Bayer 04 Leverkusen, Young Boys Bern, MSG Bad Vilbel und Alemannia Aachen.

Gegen die Leverkusenerinnen reichte es zu einem 1:0 Sieg, gegen Bad Vilbel aber nur zu einem 1:1 unentschieden. Gegen den Nachwuchs des 1. FFC Frankfurt behielt man wieder mit 1:0 die Oberhand. Alemannia Aachen gewann wie auch die Schweizerinnen aus Bern jeweils mit 1:0. Damit belegte der VfL nach der Vorrunde den dritten Platz in ihrer Gruppe.

Da auch der MSV Duisburg in ihrer Gruppe den dritten Platz belegten, kam es am nächsten Tag zu einem Entscheidungsspiel, wer von beiden Teams in der Gruppe A oder B spielen musste. Hier setzten sich die Fohlinnen mit 1:0 durch. Damit war klar, dass der VfL in der Gruppe A im Viertelfinale auf den SC 13 Bad Neuenahr traf. Dieses wurde leider mit 0:2 verloren. Somit stand die Mannschaft aus der Vitusstadt im kleinen Halbfinale, Gegner war der FC Speyer, der mit 1:0 geschlagen wurde. Gegner war nun um Platz fünf der SV Menden. Im Elfmeterschießen behielt der VfL mit 5:3 die Oberhand.

Sieger des Turniers wurde Bayer Leverkusen. Ausgezeichnet wurden unter anderem die beste Torhüterin Sally Jaworek von Bayer 04 Leverkusen, die beste Spielerin Alena Bienz vom FC Luzern und die beste Torschützin Paula Gies von der MSG Bad Vilbel.

Platz 3 ging an Young Boys Bern, Platz 2 belegte der FSV Gütersloh 2009.