Im Halbfinale des Verbands-Pokals spielten heute der VfL Borussia Mönchengladbach und die SGS Essen am Haus Lütz gegeneinander. Nachdem die U13 gestern das Finale beim FC Neukirchen-Vluyn erreicht hatte, wollte es die U17 ihr gleichtun.

Es entwickelte sich ein abwechselungsreiches Spiel, in dem es torlos in die Kabinen ging. Im zweiten Spielabschnitt fielen die Tore erst kurz vor dem Abpfiff. In der 78. Minute das 1:0 für den VfL durch Selma Fohrer durch einen Freistoß aus 20 Metern und nur eine Minute später erhöhte Lara-Louisa Poth auf 2:0. Anne Sina Hüwels erzielte den Anschlußtreffer in der vierten Minute der Nachspielzeit. Nach weiteren sechzig Sekunden pfiff Vladimir Akva vor 75 Zuschauern die Partie ab. Finale, wir kommen!

Im zweiten Halbfinale standen sich der SV Bedburg-Hau und der 1. FC Mönchengladbach gegenüber. Ein Endspiel zwischen den beiden Mönchengladbacher Teams gibt es allerdings nicht. Der 1. FC unterlag mit 1:2.